Religionspädagogischer Tag

28. März 2019 Eppingen

Wundererzählungen in der Bibel

Mose teilt das Wasser, Elia lässt Feuer vom Himmel regnen. Jesus vermehrt Brote und Fische, er stillt den Sturm, wandelt über das Wasser, heilt Krankheiten und treibt böse Geister aus: Spannend und anschaulich werden diese Wunder im Alten und Neuen Testament erzählt. Und doch provozieren sie viele Fragen. Ist das wirklich so passiert? Welche exegetischen Zugänge gibt es zu diesen Texten? Welche theologischen Kontexte können unser Lesen bereichern? Wie können sie Schülerinnen und Schülern mit Integrität vermittelt werden? Eine Entdeckungsreise für Lehrerinnen und Lehrer.

Refer
Quelle: Evang. Schuldekanat Kraichgau
ent:

Dr. Joachim Vette

Jahrgang 1970, Pfarrer, Theologe und Kirchenmusiker.
Studium der Philosophie, Theologie und Musik in Canada, Israel und Deutschland. 2002 A-Prüfung in Kirchenmusik. 2005 Promotion im Fach Theologie.
2007 bis 2012 Akademischer Rat für Altes Testament und Lehrtätigkeit an der Universität und Pädagogischen Hochschule in Heidelberg. Verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Tagesprogramm

8.30 Uhr Begrüßungskaffee

8.45 Uhr Begrüßung und Andacht (in der Kirche)

9.30 Uhr Vortrag (Dr. Joachim Vette)

11.00 Uhr Pause

11.30 Uhr Murmelphase (Sammeln von Fragen)

anschl. Aussprache im Plenum

12.30 Uhr Mittagessen

13.45 Uhr Vorstellung der Workshops

14.00 Uhr Workshop-Phase

15.30 Uhr Kaffee

15.50 Uhr Danksagungen und Reisesegen

Veranstaltungsort:

Evang. Gemeindehaus in Eppingen

(Kaiserstraße 5 - kostenpflichtige Parkplätze im Parkhaus am Rathaus, Wilhelmstr. 4)

Tagungsbeitrag:

5 EUR (mit Mittagessen: 9 EUR)

Der Tagungsbeitrag ist bei der Ankunft zu entrichten (bitte passend)

Anmeldung:

über das Schulamt (LG Nr. 46003743) oder per Mail oder Telefon an das Schuldekanat (bis zum 15. März 2019).

 

 

Workshops

Wundererzählungen in der Bibel: Workshop zur exegetischen Vertiefung

mit Dr. Joachim Vette
Ausgehend von dem Vortrag beschäftigen Sie sich exegetisch mit einzelnen Texten und sammeln in der Gruppe didaktische Ideen für Ihren Unterricht. Mögliche Themen können sein: „Wunder mit Wasser“, „Krankenheilungen in den Evangelien“, „Das Wunder der Auferstehung“.

Wunder gibt es - in Wirklichkeit!?

mit Ekkehard Stier, RPI Karlsruhe, Landeskirchlicher Beauftragter für Konfirmandenarbeit
Konfis erleben in der Gesellschaft das breite Spektrum an Meinungen: Sie reichen von der Ablehnung von Wundern als nicht wissenschaftlich, begründet über Bildzeitungsüberschriften von „Wundern“ bis hin zu Angeboten von Seminaren, wie man selbst Wunder wirken kann. Was bedeutet das im Blick auf die Wunder Jesu? Und muss man an Gott glauben, um an Wunder zu glauben? Der Workshop will Anregungen und praktische Impulse geben, sich diesem Thema mit Konfis zu nähern.

 

Ein Lapbook zum Wundern (und Staunen)

mit Christine Schneider, Religionslehrerin

Unter einem Lapbook versteht man ein Buch oder eine Mappe, welches sich mehrfach aufklappen lässt und mit Hilfe von verschiedenen Faltelementen immer wieder neue Ansichten und Inhalte zu einem bestimmten Oberthema bietet. Eine motivierende und leicht umsetzbare Methode, mit der sich Grundschüler differenziert und individuell mit den Wundergeschichten Jesu auseinandersetzen können. Nach einem kurzen theoretischen Teil geht es frisch ans Werk und Sie gestalten Ihr eigenes Lapbook zum Wundern (und Staunen).

 

Die Heilung des blinden Bartimäus

mit Carmen Fröhlich-Waldi, Kirchliche Religionslehrerin /Erzieherin/ Multiplikatorin  für den ganzheitlichen religionspädagogischen Weg nach Esther Kaufmann

Die biblische Erzählung vom blinden Bartimäus ist in der Grundschule eine der beliebtesten Wundererzählungen. In diesem Workshop geht es darum – im Blick auf die Kinder und auf die Erschließung für sie – sich dieser Erzählung (neu) zu nähern und genauer anzuschauen. Nach dem Ansatz des ganzheitlichen religionspädagogischen Weges nach Esther Kaufmann möchte ich mit den Teilnehmern_innen in die Geschichte eintreten, und die Begegnung mit Jesus individuell eröffnen.

 
 
 
 
 
 
Aktuelles
Stellenangebote
Humor

ist, wenn man trotzdem lacht.

Kalender
<<
OK
>>
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
21.
22.
23.
24.
25.
26.
27.
28.
Meldungen der EKIBA
Kinderhilfefonds Kraichgau

Quelle: Diakonie

Flyer zum Download

Spendenkonto:

Kinderhilfefonds Kraichgau
Diakonisches Werk
Sparkasse Kraichgau
IBAN:
DE26 6635 0036 0007 0229 32
BIC: BRUSDE66XXX

Links